Meldungen kirchenweit

Do, 16.04.2020Oeins sendet Gottesdienst aus Bad Zwischenahn

Kreispfarrer Lars Dede bei der Aufzeichnung des Sonntagsgottesdienstes.

Die St. Johannes-Kirche in Bad Zwischenahn.

Die Gebete sprechen Meike Butschkus, Kreispfarrer Lars Dede und Petra Janssen-Friedrich gemeinsam.

Während des Fürbittengebetes stellt Küsterin Sigrid Seibel Kerzen auf das Taufbecken.

Meike Butschkus, Kreispfarrer Lars Dede und Petra Janssen-Friedrich unterstützen den Gemeindegesang, den Kreiskantor Hartmut Fiedrich an der Orgel begleitet. Fotos: ELKiO/H.-W. Kögel

Der Lokalsender Oldenburg Eins sendet am kommenden Sonntagvormittag, 19. April, erneut einen Gottesdienst, dieses Mal aus der St. Johannes-Kirche in Bad Zwischenahn. Da in Zeiten der Corona-Pandemie keine öffentlichen Gottesdienste erlaubt sind, hat Oldenburg Eins am Mittwoch einen 30-minütige Gottesdienst mit Kreispfarrer Lars Dede ohne Gemeindebeteiligung aufgezeichnet. Der Gottesdienst ist auch auf dem YouTube-Kanal der oldenburgischen Kirche zu sehen. Infos finden Sie unter: www.kirche-oldenburg.de/kirchezuhause
   
An der Orgel ist Kreiskantor Hartmut Fiedrich zu hören und den Gemeindegesang unterstützen Meike Butschkus, Lars Dede und Petra Janssen-Friedrich. Dabei werden die Nummern der Lieder im Evangelischen Gesangbuch eingeblendet, sodass auch von zu Hause mitgesungen werden kann.
   
In seiner Predigt erinnert Kreispfarrer Lars Dede daran, dass Gottes Kraft weiter reiche und sein Licht heller strahle, als es den Anschein habe, wenn die Menschen nur auf das Vorfindliche schauen. „Gottes Liebe ist größer und stärker als alles, was uns beschwert“, so Dede. Aus der Kraft der Auferstehung könnten die Menschen leben. „Da wo wir sind. Mit unseren Gaben und Aufgaben. Mit unseren Grenzen und auch mit unseren Ängsten.“ Die Krankenschwester, die jeden Tag ihren Dienst tue, dürfe wissen, „dass Gott an ihrer Seite ist. Die Verkäuferin, die jeden Tag unzähligen Menschen begegnet, darf es wissen. Die Mütter, die sich um ihre Kinder sorgen, dürfen es wissen und die Väter. Wir alle dürfen das wissen. Und wir können dann erfahren, wie uns aus dieser Gewissheit, eine Kraft zuwächst. Nicht, um die Welt hinter uns zu lassen. Sondern um in dieser Welt der Liebe Christi Raum zu geben. Wir können weitererzählen, was uns trägt und hält. Wir können aus der Hoffnung leben, die Gott uns schenkt. Gott möge uns schenken, dass uns das immer wieder gelingt“, so Kreispfarrer Dede in seiner Predigt.
   
Weitere Sendetermine für diesen Gottesdienst werden an dem Sonntag um 14 Uhr und um 20.30 Uhr. Auch als You-Tube Datei ist der Gottesdienst auf https://www.kirche-oldenburg.de/kirchezuhause zu sehen.
   
Auch für die kommenden Sonntage sind Gottesdienstübertragungen auf dem Lokalsender Oeins geplant.

 

<iframe allow=";" allowfullscreen="" frameborder="0" height="360" src="https://www.youtube-nocookie.com/embed/4FFoq4uWIpE?rel=0" style="position:absolute;top:0;left:0;width:100%;height:100%" width="640"></iframe>

 


Hinweis zur inhaltlichen Verantwortung

Inhaltlich verantwortlich für die hier angezeigten Meldungen ist die Pressestelle der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg. Bei Hinweisen und Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

helfen schenken teilen tauschen

Foto: Adobe.com/[People Hands Holding Colorful German Word Helfen]
Kirche Oldenburg hilft: helfen schenken teilen tauschen

Trostbriefe von Markus Rückert

Hier finden Sie in loser Folge "Trostbriefe" von Pastor Markus Rückert.

 

Brief 1

Brief 2

Brief 3

 

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2019 Ev.-luth. Kirche Pakens-Hooksiel St.Joost-Wüppels | 26434 Wangerland | Tel.: 04425/81117 | E-Mail: Kirchenbüro.pakens@kirche-oldenburg.de